Anlässe und Mitteilungen ausser Programm

25.10.2020 Sonntags Brunch im Mangosteen Resort

Unsere neuen Mitglieder Hajo und Rose von Keller vom Mangosteen Resort haben uns ein tolles Angebot zukommen lassen. Möchtet Ihr Euch mal wieder etwas Schönes gönnen? Warum nicht ein Sonntags Brunch. Gutes Essen, tropisches Ambiente und die Möglichkeit den Nachmittag am und im Pool zu verbringen und die Seele baumeln zu lassen. Anmelden könnt Ihr Euch direkt beim Hotel. Kosten pro Person inkl. einem Apéro (Bier/Wein/Sprudel) THB 550.-
Wäre doch cool, wenn sich am 25.10. ein paar Schweizer zum Brunchen treffen würden.

25 octobre – brunch du dimanche au Mangostee Resort
Nos nouveaux membres Hajo et Rose von Keller du Mangosteen Resort nous ont envoyé une offre très intéressante. Vous souhaitez vous offrir à nouveau quelque chose de sympa ? Pourquoi pas un brunch du dimanche. Bonne nourriture, ambiance tropicale et la possibilité de passer l’après-midi à la piscine et de laisser son âme se balancer. Vous pouvez vous inscrire directement auprès de l’hôtel. Coût par personne, apéritif compris (bière/vin/eau pétillante) 550,00 THB – Ce serait bien si quelques Suisses se retrouvaient pour un brunch le 25.10.

25. November 2017

LIVING IN PHUKET – 2. Auflage – Messe/Ausstellung
Auch dieses Jahr nahm die Swiss Society Phuket mit einem Stand am Event teil, der hier lebende Ausländer mit Angeboten in Phuket bekannt machen soll. Am Mittag war der gesamte Vorstand anwesend und wurde von Christian Chevrier, einem der Organisatoren im Bangkok Hospital Phuket begrüsst. Es wurden schöne Shows etc. z.T. mit Kindern dargeboten.

LIVING IN PHUKET – 2e édition – Exposition
Cette année encore, la Swiss Society Phuket a participé avec un stand à l’événement, qui est censé présenter Phuket et ses offres aux étrangers vivant ici. A midi, l’ensemble de notre comité était présent et a été accueilli par Christian Chevrier, l’un des organisateurs de l’événement au Bangkok Hospital Phuket. Il y avait quelques beaux spectacles, entre autres présentés par de jeunes enfants.

11. November 2017          (Texte français ci-dessous)

Die Vertreter der Schweizer Vereine in Thailand trafen sich am 11.11. zur Präsidentenkonferenz im Serenity Resort in Rawai. Turnusgemäss war die Swiss Society Phuket für die Organisation des Treffens verantwortlich.
Am Vormittag fand zuerst die Konferenz statt, an welcher SSP Phuket Präsidentin Andrea Kotas Konsul Wilfried Schnider von der Schweizer Botschaft in Bangkok, sowie die Vertreter der SSB Bangkok, Präsident Andre Graber, SLS Chiang Mai, Präsidentin Eveline Willi und Kassier Hugo Müller, SSS Koh Samui Präsident Michael Lentjes und den SSP Vorstand begrüssen durfte. Bei den Traktanden ging es vor allem darum, sich über Erfahrungen und Neuigkeiten in den Vereinen auszutauschen. Hier kam dann auch zur Geltung, dass überall ähnliche Probleme mit der Gestaltung der Jahresprogramme bestehen und auch unterschiedliche Interessen je nach Standort ausschlaggebend dafür sind. Die Anwesenheit von Konsul Schnider wurde genutzt um Auskünfte über Regelungen in Thailand zu erhalten. Wobei sich einmal mehr herausstellte, dass viele Gesetze in Thailand zwar bestehen, aber oft der Einschätzung einzelner Beamten unterliegen und unterschiedlich angewandt werden.
Anschliessend wurde den Anwesenden ein Imbiss, eine Rundfahrt zum Big Buddha und zur Chalong Rum Destillery, sowie ein Nachtessen im Sabai Corner offeriert. Alles in allem ein interessantes Treffen, von welchem alle Vereine profitieren konnten.

Les représentants des clubs suisses en Thaïlande se sont rencontrés le 11.11. à la conférence présidentielle au Serenity Resort à Rawai. Selon un tournus établi, la Société suisse de Phuket a été chargée d’organiser la réunion.
La conférence s’est tenue le matin, au cours de laquelle la présidente de la SSP Phuket, Andrea Kotas, a eu le plaisir de souhaiter la bienvenue à notre Consul Wilfried Schnider de l’Ambassade Suisse à Bangkok, aux représentants de la SSB Bangkok et son président André Graber, de la SLS Chiang Mai et leurs présidente Eveline Willi et trésorier Hugo Müller, de la SSS Koh Samui et son président ad intérim Michael Lentjes, ainsi que tout le comité de la SSP. Le but principal de l’ordre du jour était l’échange d’expériences et des nouvelles des clubs. Les échanges ont permis de constater des problèmes similaires dans la conception des programmes annuels, résultant d’intérêts différenciés et des possibilités selon des lieux et endroits géographiques. La présence du Consul Schnider a été utile pour nous fournir des informations sur les réglementations en Thaïlande, où il s’est avéré une fois encore que si de nombreuses lois existent en Thaïlande, elles sont souvent soumises à l’appréciation personnelle des fonctionnaires et sont dès lors appliquées selon-selon – ou non…
Ensuite La SSP a offert aux participants une collation, un tour comprenant la visite du Big Bouddha et de la distillerie de rhum de Chalong Bay, ainsi qu’un dîner au Sabai Corner. Dans l’ensemble, une réunion intéressante et dont toutes les sociétés ont pu pleinement profiter.

19. November 2016

LIVING IN PHUKET – Messe/Ausstellung von 09.00 – 17.00
Diesen Samstag fand die erste Messe „Living in Phuket“ im Conference Center des Bangkok Hospitals statt. Living in Bangkok ist in Bangkok schon lange ein jährlicher Anlass an dem sich vor allem die ansässigen Ausländer treffen und informieren.  Die Trocadelyo Gruppe und Bangkok Hospital organisierten zum ersten Mal diesen Event in Phuket. Aussteller aus verschiedensten Branchen präsentierten ihre Angebote und es fanden Unterhaltungen und Degustationen statt. Auch die Swiss Society Phuket war an einem Stand präsent.

12. November 2016

Am Jass-Turnier – Swiss Association Hongkong / Swiss Society Phuket haben 24 Jasser, je 12 aus Phuket und Hongkong teil genommen. Der Anlass im Andara Patong war von Andy und Andrea aus Phuket und vom „Jass-Chef“ Thomas aus Hongkong hervorragend organisiert und vorbereitet worden. Der Jass-Nachmittag war spannend und die Gespräche beim Jassen als auch beim anschliessenden Dinner sehr interessant. Auffallend war, dass aus Hongkong viele Besucher eine Generation jünger waren als aus Phuket und dort offenbar das Arbeiten interessanter und einfacher ist als hier. Der Turnier-Sieg ging an Hongkong, aber auch Phuket hat sich tapfer geschlagen. Ein Gegenbesuch in Hongkong wäre willkommen! > hier sind die Endresultate